Wattführungen & mehr - jetzt aber ganz genau!

Mit dem Hund ins Watt(enmeer)

Klar, Ihr Hund kann & darf mit ins Watt! Bitte denken Sie beim Packen daran, auch für Ihren vierbeinigen Teamkameraden das Wichtigste einzustecken.

Im Watt und ebenso auf dem Deich gehört der Hund an die Leine! Im Watt ist dies durch das Nationalparkgesetz rechtlich festgelegt. Auf allen Deich und Vorländereien besteht Leinenpflicht gemäß Landeswassergesetz. Ganz genau können Sie es im Faltblatt s.u. nachlesen.

TIPP: Etwa im Zeitraum 15.11.-.15.3. sind keine Schafe auf dem Deich, da entfällt m.E. die Begründung für die Leinenpflicht, solange Ihr Hund nicht in die Vorländereien stiften geht!

Bitte lassen Sie Ihren Hund auch bei Hochwasser nicht frei laufen, da dann viele Vögel auf den Vorländern Rast machen.

Warum gibt es eigentlich die Leinenpflicht in vielen Bereichen des Wattenmeeres?
Die Vögel sollen geschützt werden: Sie nutzen das Wattenmeer, um sich für ihre Reise zu stärken. Sie vollbringen unglaubliche Flugleistungen um in ihre Brut- bzw. Überwinterungsgebiete zu gelangen. Störungen hindern sie am Fressen und veranlassen sie bei der Flucht wertvolle Energiereserven vorzeitig zu nutzen. Während der Brutzeit lassen die gestörten Vögel ihr Nest und ihre Kücken aus den Augen und geben so Räubern die Gelegenheit "zuzugreifen"
Schafe, die tragend sein können, können sich bei der Flucht vor den sie beunruhigenden Hunde an den steilen Deichböschungen verletzen. Verletzte Tiere werden zumeist eher getötet als tierärztlich versorgt.

Veranstaltungen mit Hunden
finden an den gleichen Orten statt wie die anderen Angebote

Programmvorschlag: Hunde-Wattwanderung



Mein Tipp

Hundebadestrände gibt es an der Schleswig-Holsteinischen Westküste einige.
Leider sind sie manchmal nicht so schön gelegen.